Universität Rostock, Juristische Fakultät

Die Fakultät

Die Alma mater rostochiensis wurde 1419 gegründet und ist damit die älteste Universität im Norden Europas. Mit über 60 Studiengängen gehört sie zu den Hochschulen Deutschlands, die ein überdurchschnittlich breites und differenziertes Fächerspektrum aufweisen.


S T A A T S E X A M E N

Juristen, Lehrer, Mediziner und Zahnmediziner2 erhalten ihre Ausbildung an der Universität, schließen ihr Studium aber mit einer Staatsprüfung ab, für die staatliche Prüfungsämter bzw. staatliche Prüfungsausschüsse verantwortlich sind. Studiengänge, die mit einem Staatsexamen enden, sind in der Regel zweistufige Ausbildungsgänge. So müssen z.B. angehende Lehrer und Juristen nach abgeschlossener Erster Staatsprüfung einen Vorbereitungsdienst (Referendariat) durchlaufen, um dann mit der Zweiten Staatsprüfung die volle Befähigung zur Ausübung des Berufes zu erlangen. Staatsexamina sind zugleich Laufbahnprüfungen für den Staatsdienst.


Forschung

Die Forschung an der Juristischen Fakultät fügt sich nahtlos in das Forschungsprofil der Universität Rostock ein. Im neuen Universitätsentwicklungsplan für den Zeitraum 2004-08 sind als besondere Forschungsschwerpunkte der Juristischen Fakultät, die sie durchgehend in interdisziplinärer Vernetzung mit anderen Universitätseinrichtungen verfolgt, das Umweltrecht, das Wirtschaftsrecht kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie das Medizin- und Gesundheitsrecht ausgewiesen worden.


ELSA

Die European Law Students' Association ist eine unabhängige, politisch neutrale und als gemeinnützig anerkannte internationale Organisation von Jurastudenten, Rechtsreferendaren und jungen Juristen.
Gegründet wurde ELSA 1981 in Wien von Jurastudenten aus Österreich, Polen, Ungarn und Deutschland. Heute ist ELSA in 43 europäischen Ländern an mehr als 260 Universitäten mit 50.000 Mitgliedern vertreten. Seit 1989 existiert ELSA-Deutschland e.V. als Dachverband der inzwischen 42 deutschen mit insgesamt über 11.500 Mitgliedern.


Der Master-Studiengang "Internationales Wirtschaftsrecht und Internationale Unternehmensführung"

Der einjährige Master-Studiengang wird von der der Juristischen Fakultät und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock gemeinsam angeboten.
Das Programm ist für Absolventen eines wirtschafts- bzw. rechtswissenschaftlichen Hochschulstudiums im In- oder Ausland aufgelegt, die sich für die immer stärker werdende Nachfrage nach interdisziplinär und international kreativ denkenden Bewerbern auf dem Arbeitsmarkt wappnen wollen.




Anfragen zum Studium richten Sie bitte an:
Dekan Prof. Dr. Bernhard Hardtung
Telefon: +49(0)381-498-8001
Telefax: +49(0)381-498-8002
E-Mail: dekan.juf@uni-rostock.de


Weiterführende Links zur Fakultät und zum Studium:


Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.