Technische Universität Dresden, Juristische Fakultät

Die Fakultät

Im Zuge des Ausbaus der Technischen Universität Dresden zu einer Volluniversität, wurde die Juristische Fakultät im Februar 1991 gegründet. Sie ist mit allen Instituten und Professuren, der Fakultätsverwaltung, der juristischen Zweigbibliothek und einem modern ausgestatteten PC-Pool im "von-Gerber-Bau" untergebracht. Dieser Neubau befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hörsaalzentrum und zur Neuen Mensa.


Studium der Rechtswissenschaft

Das Studium erfolgt im Rahmen der staatlichen Juristenausbildungs- und Prüfungsordnung und endet mit der Ersten Juristischen Staatsprüfung. Prüfungsgebiete sind die drei Hauptgebiete des Rechts: Zivilrecht, Öffentliches Recht und Strafrecht. Zudem muss eines von 15 Wahlfächern ausgewählt werden. Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester.


Studiengang Internationale Beziehungen

Der interdisziplinare Studiengang verbindet die Fächer internationales Recht, internationale Wirtschaftsbeziehungen, internationale Politik, neuere Geschichte; Ausbildung in zwei Fremdsprachen; ein obligatorisches Auslandssemester. Nach sechs Semestern wird ein Bachelorgrad, nach neun Semestern ein Magistergrad erworben. In den Studiengang werden jedes Jahr 30 Studierende auf der Grundlage einer Eignungsprüfung aufgenommen.


Nebenfachstudium Recht

Im Rahmen der Magisterstudiengänge der Philosophischen Fakultät sowie der Fakultäten Sprach- und Literaturwissenschaften bietet die Juristische Fakultät die Möglichkeit zu einem Nebenfachstudium "Recht" an, welches das Hauptfachstudium sachgerecht ergänzen soll. Auch die Studierenden der Geographie können ab dem dritten Fachsemeseter Recht als Nebenfach wählen. Der Schwerpunkt im Nebenfachstudium liegt im Bereich des Öffentlichen Rechts. Besucht werden Lehrveranstaltungen zum Staatsrecht, zur Verfassungs- und Rechtsgeschichte sowie zum Europa- und Völkerrecht. Vermittelt werden aber auch Kenntnisse im Privat- und speziell im Arbeitsrecht. Die Studierenden nehmen vorwiegend an den Lehrveranstaltungen des grundständigen Studiengangs Rechtswissenschaften teil; daneben werden aber auch eigens für die Nebenfachstudierenden konzipierte Lehrveranstaltungen angeboten.


Das Erasmus-Büro

Das dem Dekanat zugehörige Erasmus-Büro der Juristischen Fakultät unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. H.-P. Götting ist für die Koordinierung von Austauschstudienplätzen mit ausländischen Fakultäten zuständig. Unter Erasmus versteht man ein 1995 ins Leben gerufenes Förderprogramm der EU für die Zusammenarbeit im Bereich der Bildung zur Förderung der Studentenmobilität.




Anfragen zum Studium richten Sie bitte an:
Dekan Prof. Dr. Horst-Peter Götting
Telefon: +49(0)351-463-32344
Telefax: +49(0)351-463-37206
E-Mail: dekan.jura@tu-dresden.de


Weiterführende Links zur Fakultät und zum Studium:


Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.