Fachartikel : Arzthaftungsrecht - Arzthaftung

11.05.2006

Was ist bei dem Vorwurf eines ärztlichen Berufsvergehens zu beachten?

Krankenhausärzte können auf mannigfaltige Art mit dem ärztlichen Berufsrecht in Konflikt geraten, wie etwa bei Abrechnungsproblemen, der Kooperation mit der pharmazeutischen Industrie oder auch bei der Frage einer fehlgeschlagenen Behandlung oder der Sterbehilfe. Den Krankenhausärzten drohen dann unterschiedliche rechtliche Verfahren mit teilweise sehr gravierenden Konsequenzen. Dieser Aufsatz soll aufzeigen, wie sich der oder die Betroffene und sein berufliches Umfeld im Falle des Vorwurfes eines Berufsvergehens, gleich welcher Art auch immer, zu verhalten haben. I. Es droht eine Vielzahl von Verfahren, die in ihrem Ausgang unabhängig von einander sein könnenBei einem ärztlichen Fehlverhalten droht dem Arzt eine Vielzahl von Verfahren, die zeitlich parallel oder nacheinander anhängig sein können. So ist neben einem Zivilgerichtsprozess ein strafrechtliches, ein arbeitsrechtliches und ein be

... weiterlesen


Arzthaftungsrecht - Arzthaftung

Ein Arzt und ein Patient schliessen regelmäßig einen Behandlungsvertrag ab, selbst wenn der Arzt dafür kein Honorar bekommt oder dieses durch z. B. einen Sozialversicherungsträger bezahlt wird. Der Arzt schuldet dem Patienten keinen bestimmten Erfolg oder eine vollständige Heilung, wohl aber fachgerechte Bemühungen mit dem Ziel der Linderung und Heilung. Von einem Kunstfehler spricht man dann, wenn ein Arzt gegen dies Pflicht verstößt und kann dadurch zu Schadenersatz verpflichtet werden. Die Ärztlichen Pflichten und möglichen Verstöße lassen sich gruppieren in Behandlungsfehler, Aufklärungsversäumnisse, Dokumentationsfehler und sonstige Pflichtverstöße. Da das Arzthaftungsrecht eine spezielle Angelegenheit ist, haben die meisten Landgerichte Spezialkammern gebildet, die sich ausschließlich mit derartigen Prozessen befassen. Auch wurde eine Zusatzqualifikation für Rechtsanwälte geschaffen, die als Fachanwalt für Medizinrecht bezeichnet werden.

»Arbeitsrecht »Baurecht und Architektenrecht »Erbrecht »Familienrecht »Handels- und Gesellschaftsrecht »Insolvenzrecht »Internetrecht - Onlinerecht - Ebay »Medizinrecht »Mietrecht und Pachtrecht »Sozialrecht »Steuerrecht »Strafrecht »Transport- und Speditionsrecht »Urheber- und Medienrecht »Verkehrsrecht »Versicherungsrecht »Verwaltungsrecht »Abfallrecht »Agrarrecht »Aktienrecht »Architekten- und Ingenieurrecht »Arzt- und Kassenrecht »Arzthaftungsrecht - Arzthaftung »Bank- und Börsenrecht »Baurecht, privates »Binnenschifffahrtsrecht »Datenschutzrecht »Deutsch-spanisches Recht »Energiewirtschaftsrecht »Familienrecht, internationales »Forderungseinzug »Gewerberecht »GmbH-Recht »Haftungsrecht, freie Berufe »Haftungsrecht, Steuerberater »Handels- und Wirtschaftsrecht »Immobilienrecht »Internationales Privatrecht »Internationales Recht »Jagd- und Waffenrecht »Jugendstrafrecht »Kapitalanlagenrecht »Kapitalstrafrecht »Kaufrecht »Leasingrecht »Maklerrecht »Marken- und Domainrecht »Medienrecht »Nachbarrecht »Opferschutzrecht »Pferderecht »Presserecht »Printmedienrecht »Produkthaftungsrecht »Recht des öffentlichen Dienstes »Reiserecht »Rentenrecht »Schadenersatzrecht »Schuldrecht »Sportrecht »Steuerstrafrecht »Strafverfahrensrecht »Strafvollzugsrecht »Telekommunikationsrecht »Verbraucherinsolvenz »Vereins- und Verbandsrecht »Vergaberecht »Verkehrsstrafrecht »Verkehrsverwaltungsrecht »Vermögensrecht »Vertragsrecht »Wehrrecht »Wettbewerbsrecht - Werberecht »Wirtschaftsrecht »Wirtschaftsstrafrecht »Wohnungseigentumsrecht »Zivilrecht, allgemein »Zwangsvollstreckungs-Recht


Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.