Home | Anwaltsuche | Fachartikel | Muster-Verträge | Autoren | Für Anwälte | Jura | Kontakt
 
 
Navigation
»Arbeitsrecht
»Baurecht und Architektenrecht
»Erbrecht
»Familienrecht
»Handels- und Gesellschaftsrecht
»Insolvenzrecht
»Internetrecht - Onlinerecht - Ebay
»Medizinrecht
»Mietrecht und Pachtrecht
»Sozialrecht
»Steuerrecht
»Strafrecht
»Transport- und Speditionsrecht
»Urheber- und Medienrecht
»Verkehrsrecht
»Versicherungsrecht
»Verwaltungsrecht

»Abfallrecht
»Agrarrecht
»Aktienrecht
»Architekten- und Ingenieurrecht
»Arzt- und Kassenrecht
»Arzthaftungsrecht - Arzthaftung
»Bank- und Börsenrecht
»Baurecht, privates
»Binnenschifffahrtsrecht
»Deutsch-spanisches Recht
»Energiewirtschaftsrecht
»Familienrecht, internationales
»Forderungseinzug
»Gewerberecht
»GmbH-Recht
»Haftungsrecht, freie Berufe
»Haftungsrecht, Steuerberater
»Handels- und Wirtschaftsrecht
»Immobilienrecht
»Internationales Privatrecht
»Internationales Recht
»Jagd- und Waffenrecht
»Jugendstrafrecht
»Kapitalanlagenrecht
»Kapitalstrafrecht
»Kaufrecht
»Leasingrecht
»Maklerrecht
»Marken- und Domainrecht
»Medienrecht
»Nachbarrecht
»Opferschutzrecht
»Pferderecht
»Presserecht
»Printmedienrecht
»Produkthaftungsrecht
»Recht des öffentlichen Dienstes
»Reiserecht
»Rentenrecht
»Schadenersatzrecht
»Schuldrecht
»Sportrecht
»Steuerstrafrecht
»Strafverfahrensrecht
»Strafvollzugsrecht
»Telekommunikationsrecht
»Verbraucherinsolvenz
»Vereins- und Verbandsrecht
»Vergaberecht
»Verkehrsstrafrecht
»Verkehrsverwaltungsrecht
»Vermögensrecht
»Vertragsrecht
»Wehrrecht
»Wettbewerbsrecht - Werberecht
»Wirtschaftsrecht
»Wirtschaftsstrafrecht
»Wohnungseigentumsrecht
»Zivilrecht, allgemein
»Zwangsvollstreckungs-Recht
 
Sie befinden sich hier: Startseite / Fachartikel / Arbeitsrecht / Bundesarbeitsgericht: Zum Sonderkündigungsrecht für Schwerbehinderte
   Arbeitsrecht
Bundesarbeitsgericht: Zum Sonderkündigungsrecht für Schwerbehinderte
 
Autor: Dr. Wolfgang Weber
Kanzlei: Rechtsanwälte Schlüter Graf & Partner
Ort: 44137 Dortmund
erstellt am: 05.03.07
 
Profil anzeigen
mehr Fachartikel dieses Autors
mehr Arbeitsrecht
Artikel drucken
     

Bundesarbeitsgericht: Zum Sonderkündigungsrecht für Schwerbehinderte

Das Arbeitsverhältnis eines schwerbehinderten Menschen kann nicht wirksam gekündigt werden, wenn nicht die Zustimmung des Integrationsamtes vorliegt. Dasselbe gilt auch für solche Arbeitnehmer, die Schwerbehinderten gleichgestellt sind. Um einer missbräuchlichen Erschwerung von Kündigungen zu begegnen, hat der Gesetzgeber im Jahre 2004 eine Vorschrift in das Gesetz eingefügt, wonach der besondere Kündigungsschutz für Schwerbehinderte dann nicht eingreift, wenn zum Zeitpunkt der Kündigung die Eigenschaft als schwerbehinderter Mensch nicht nachgewiesen ist oder ein entsprechender Antrag auf Anerkennung nicht mindestens drei Wochen vor dem Zugang der Kündigung gestellt war. Offen war bislang, ob letztere Vorschrift auch auf Arbeitnehmer Anwendung findet, die schwerbehinderten Menschen gleichgestellt sind. Das Bundesarbeitsgericht hat diese Frage nunmehr in einer Entscheidung vom 01.03.2007 (Aktenzeichen 2 AZR 217/06) bejaht.
Die klagende Arbeitnehmerin war seit über zehn Jahren bei der Beklagten beschäftigt, bevor diese das Arbeitsverhältnis kündigte ohne die Zustimmung des Integrationsamtes einzuholen. Nur drei Tage vorher hatte die Klägerin bei der zuständigen Behörde den Antrag auf Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen gestellt. Obwohl dem Antrag mit Rückwirkung über den Kündigungstag hinaus stattgegeben wurde, verneinte das Bundesarbeitsgericht einen Sonderkündigungsschutz der Klägerin, weil diese den Gleichstellungsantrag nicht mindestens drei Wochen, sondern nur drei Tage vor der Kündigung gestellt hat [04.03.2007].

Autor (ViSdP): Dr. Wolfgang Weber, Rechtsanwälte Schlüter Graf & Partner, 44137 Dortmund


Das Datum, an dem dieser Artikel eingestellt wurde, entspricht nicht zwingend dem Tag der Erstellung dieses Artikels. Bitte informieren Sie sich im Zweifel beim Autor oder einem anderen Fachmann über die Aktualität und Richtigkeit der Inhalte.


Anzeige:

 
SeitenanfangSeitenanfang
 

Anwaltzentrale.de – Ein Service der cemore GmbH
Lindenstraße 102a | 49393 Lohne | Deutschland
Tel.: +49 4442/8027-0 | Fax.: +49 4442/8027-29 | E-Mail: info@cemore.de

Zeitung Recht Lokal | Impressum | Anwaltsuche | Fachartikel | Autoren | Für Anwälte | Über uns | Kontakt | Partner | Artikel und Texte
Fachartikel Sitemap | Vorlagen | Marktplatz

Anwaltzentrale.de führt keine Rechtsberatung durch.
Alle verwendeten Markennamen und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen und Marken der jeweiligen Eigentümer.
"Der lokale Rechtsanwalt bzw Fachanwalt schreibt Artikel zu vielen Rechtsgebieten: Insolvenzrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Strafrecht,
Baurecht, Steuerrecht, Markenrecht, Wirtschaftsrecht, Medienrecht, Arzthaftung Recht, Wettbewerbsrecht, Onlinerecht oder Verkehrsrecht."